Schloss Hellenstein im Sommer. Foto: Oliver Vogel

Bolzplätze in Heidenheim modernisiert

Die Stadt Heidenheim hat im vergangenen Jahr in drei Bolzplätze investiert und diese jeweils mit einem neuen EPDM-Belag modernisiert.

Der Bolzplatz an der Iglauer Straße auf dem Zanger Berg mit dem neuen Bodenbelag
Der Bolzplatz an der Iglauer Straße auf dem Zanger Berg mit dem neuen Bodenbelag. Foto: Oliver Vogel
Bolzplatz an der Silcherschule in Mergelstetten
Auf dem Bolzplatz an der Silcherschule in Mergelstetten freuen sich die Kinder über die neu gestaltete Fläche. Fotos: Oliver Vogel

Bei dem sogenannten Ethylen-Propylen-Dien-Monomer handelt es sich um ein Gummigranulat, das elastisch, stoßdämpfend und sehr wetter- und feuchtigkeitsbeständig ist. Junge, aber auch ältere Sportbegeisterte können sich über neu gestaltete Plätze freuen.

Der Bolzplatz Iglauer Straße neben der neuen Calisthenics Anlage war so sehr beansprucht, dass der neue Rasen bereits nach zwei Jahren sehr stark beschädigt war. Um die Fläche trotz intensiver Nutzung attraktiv zu halten, legte die Stadt den Bolzplatz komplett neu an. Einzig die noch guten Tore konnte sie beibehalten. Die notwendigen Vorarbeiten führte eine externe Firma aus, weil die Städtischen Betriebe dies wegen Personalmangels nicht übernehmen konnten. Jetzt hat der Platz auch kein starkes Seitengefälle mehr und ist somit wesentlich besser bespielbar. Die Stadt investierte in den Zweischichtbelag 35.000 Euro, für die Vorarbeiten hat sie 17.000 Euro gezahlt.

Auch der Bolzplatz bei der Silcherschule in Mergelstetten hatte eine Modernisierung nötig. Der alte Vliesbelag war durch das intensive Spielen nach mehr als zwölf Jahren abgenutzt. Eine externe Firma legte eine neue Entwässerung an und ergänzte die Umrandung. Die Investition der Stadt Heidenheim beläuft sich auf 45.800 Euro für den Belag sowie 18.000 Euro für die Vorarbeiten.

Der Bolzplatz am Hellensteingymnasium ist der am intensivsten genutzte Bolzplatz in Heidenheim. Auch er war nach 18 Jahren völlig abgenutzt. Die Stadt musste die alten Tore nach mehrfachem Nachschweißen austauschen. Hier waren nur wenige Vorarbeiten notwendig, die die Städtischen Betriebe erledigten. Die Stadt investierte 45.500 Euro in den Belag, die Ausgaben für die Vorarbeiten beliefen sich auf circa 5.000 Euro.

Kontakt

Stadt-Information Heidenheim
Christianstraße 2
89522 Heidenheim
Fax (0 73 21) 3 23 49 11

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 9:00 - 17:00 Uhr
Samstag 9:00 - 13:00 Uhr